Sicherheit - ein gutes Gefühl

"Sexualität ist universell in allen Lebensformen. Sexualität ist keine Sünde. Sünde entsteht, wenn Sexualität missbraucht wird." (Lord Robert Baden-Powell)

Schulungen und Schutzkonzepte zur Prävention sexualisierter Gewalt und Schulungen zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Wir alle möchten uns da, wo wir uns aufhalten, sicher fühlen. Egal, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, egal, ob im Job, in der Schule oder in der Freizeit – nur, wenn wir uns sicher fühlen, können wir auch unser Bestes geben. Damit wir uns sicher fühlen können, brauchen wir ein Umfeld, in dem sexuelle Belästigung und sexualisierte Gewalt keinen Platz haben. Wir brauchen das gute Gefühl und das Vertrauen in die Verantwortlichen des Unternehmens oder der Institution, dass sie einen sicheren Ort und eine Kultur schaffen, die einen offenen und wertschätzenden Umgang ermöglichen. 

Ich möchte Sie unterstützen

gemeinsam zu einer grenzachtenden Kultur

Damit wir uns alle sicher fühlen, braucht es manchmal Hilfe und Unterstützung von außen. Ich möchte Ihnen diese Unterstützung bieten. Dabei reicht mein Angebot von Schulungen bis hin zur Entwicklung struktureller Schutzmaßnahmen und der Entwicklung eines Schutzkonzeptes. 

Ganz individuell und gemeinsam mit Ihnen möchte ich zu einer grenzachtenden Kultur beitragen, in Ihrem Unternehmen oder der Institution. Lassen Sie uns gemeinsam Verantwortung für die Menschen in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution übernehmen.

Lernen Sie mich und mein Angebot besser kennen


Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Arbeitgeber haben eine besondere Verantwortung für die Mitarbeitenden in ihrem Unternehmen. Der Schutz der Mitarbeitenden – auch vor sexueller Belästigung – ist sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr Informationen zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und zu meinen Lösungsansätzen. 

Prävention sexualisierter Gewalt

Die Kinder und Jugendlichen müssen sich an den Orten, an denen sie sich aufhalten, sicher fühlen. Egal, ob Schule, Kindergarten, Sportverein oder Jugendverband – alle haben Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen in ihren Institutionen.  Doch herrscht eine große Unsicherheit, dieser Verantwortung gerecht werden zu können. Ich helfe Ihnen dabei, sich dieser Verantwortung zu stellen. 

Das ist Sicher(l)Ich

Für mich ist es nicht allein ein Job, sondern eine Überzeugung. Ich möchte zu einer offeneren Gesellschaft beitragen, in der sich alle Menschen wohl- und sicher fühlen. 

Lernen Sie mich und meine Motivation näher kennen. Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.